Medine Altiok Architecture

Info ︎
News ︎

Contact
    Medine Altiok Architecture
    Dipl. Arch AA/SIA/AKNW
    Sihlfeldstrasse 10
    CH–8003 Zürich
    contact @medinealtiok.com
    +41 78 740 22 32 

Projects — 
Buildings
  1. Muslim Cemetery Hamburg
  2. Gemeindesaal Arlesheim
  3. House of Families Aachen
  4. Butcher`s House Aachen
  5. Collective Housing Gockhausen
  6. Collective Housing Sulperg
  7. New Public Library Brixen
  8. Muslim Health Centre
  9. Raiffeisenbank Wiedikon
  10. New Silk Road Park Xian
  11. House of the Arts Beirut
  12. Art Gallery Maribor
  13. Artist`s Depot Münchenstein 
  14. Collective Housing Kriens
  15. Collective Housing Hauenstein
  16. Stadthaus Adliswil
  17. Lakeview Residences Bürgenstock
  18. Brick Leaf House London

Research / Publications —
Cities, Cultures and Territories
  1. Mittelmeerland
  2. Stadtfabrik
  3. Types of Housing

Teaching —
Architectural and Urban Design 
  1. Transformation Studio
  2. Mittelmeerland
  3. Types of Housing
  4. Yamashita Pier
  5. Urban Detached Houses
  6. Teaching the Norm
  7. Pet Architecture

Shop ︎
Mark

2. Gemeindesaal Arlesheim







Commission Open Competition
Date 2018
Size 3600 m2  
Client Gemeinde Arlesheim
Team Medine Altiok, Carol Kan, Andrea Landell
Structural Engineering Holzprojekt GmbH, Basel
Acoustic Planning Applied Acoustics GmbH, Gelterkinden
Landscape Architecture alsina fernández, Zürich
Visualizations Play-Time, Barcelona
       
            Durch den Bau eines Gemeindesaals sollen den Vereinen, Kulturschaffenden und der Musikschule in Arlesheim Räumlichkeiten für Aufführungen, Veranstaltungen und Proben zur Verfügung gestellt werden. Auch gemeindeeigene Nutzungen sollen möglich sein. Nebst der Saalnutzung ist auf dem Grundstück eine zusätzliche Mantelnutzung mit Wohnungen und Dienstleistungsbetrieben geplant.
            Der Projekt sieht drei in der Höhe gestaffelte und hintereinander gereihte Baukörper vor: einen Eingang, ein Saalgebäude und ein Wohn- und Dienstleistungsgebäude. Durch die Höhenstaffelung fügen sie die Volumen gut in die Situation ein: das niedrige Volumen vermittelt zwischen dem bestehenden Pfeffingerhof und dem mittleren Volumen, in dem sich der Gemeindesaal befindet. Das hohe Volumen bildet zum Dorfkern eine Kopfsituation. Die 6-eckigen Bauvolumen bilden logisch „Grünraumtaschen“ und führen die charakteristische Atmosphäre der Freiräume entlang des Stollenraines weiter.


Mark