New Silk Road Park in Xi‘an
Internationaler Wettbewerb, 2. Preis


            
            „New Silk Road Park“ soll das neue Zentrum einer geplanten Stadterweiterung in Xi‘an werden, das die Kulturen entlang der Seidenstrasse thematisiert und für die chinesische Bevölkerung erlebbar macht. Mit der Anlage eines 100 Hektar großen Themenparks wollte die zentralchinesische Stadt Xi‘an ihren Ruf als kulturelle Hauptstadt des Landes festigen.

            Das Gelände wurde in neun Abschnitte aufgeteilt und den ausgewählten Kulturen zugeordnet. Bei der Auswahl der Architekturbüros zählte vor allem die „kulturelle Kompetenz“. Mein Beitrag bestand darin für einen der neun Abschnitte des Parks die türkisch-kaukasische Kulturregion zu repräsentieren.

            Das Vorschlag besteht aus verschiedenen Gebäuden, die die kulturelle Vielfalt, die Geschichten der Vergangenheit und der Gegenwart und den Austausch zwischen Orient und Okzident so umsetzen, indem die Gebäude ohne direkte räumliche Verbindungen wie zufällig aufeinander treffen und durch das „Aufeinandertreffen“ die Brüche und Kontraste der Kultur verdeutlichen.

Architektur Medine Altiok Architektur, Zürich
Auftragsart  2-stufiger Internationaler Wettbewerb / 2. Preis
Projektteam Medine Altiok, Chantal Baumann, Jeanette Beck
Landschaftsarchitekt  Sandro Balliana
Kulturexperten Prof. Dr. Ákos Moravánszky, Dr. Oya Atalay Franck, Dr. Urs Goesken

Text Prof. Dr. Ákos Moravánszky, Abschnitte: Dr. Urs Goesken, Editing: Jeanette Beck 
Auftragsart  2-stufiger Internationaler Wettbewerb / 2. Preis
Zeitraum 2006
Grösse 24.680 m2
Baukosten -